Am 18.1.2016 wurde bei klirrender Kälte frühmorgens die Wand an der Nordseite des Gebäudes Mittelstraße 36 geöffnet, und dank guter Planung und Zusammenarbeit aller Beteiligten (Architekt, Handwerker, Herstellerfirma, Lieferant der Hochfrequenzabschirmung, Spezialfirma für MRT - Anlieferung) war der 4,5 Tonnen schwere Magnet dann nach einigen Stunden Präzisionsarbeit gegen 11 Uhr auch rasch an dem Platz, wo ca. 3 Wochen später die ersten Patienten untersucht werden konnten.


 

 

....und vor der kalten Nacht war die Mauer wieder verschlossen !