Bildgebung bei Multipler Sklerose


Die multiple Sklerose ist eine Erkrankung, die sehr unterschiedlich verlaufen kann. Teilweise verläuft sie in Schüben, deren Häufigkeit und Ausprägung stark variieren. Das typische Zeichen sind fleckförmige Läsionen des Hirngewebes. 

Die multiple Sklerose ist eine Erkrankung, die sehr unterschiedlich verlaufen kann. Teilweise verläuft sie in Schüben, deren Häufigkeit und Ausprägung stark variieren. Das typische Zeichen sind fleckförmige Läsionen des Hirngewebes. 

In vielen Fällen kommt es jedoch auch zu einem teilweise beschleunigten Abbau von Hirnsubstanz, im Gegensatz zu den relativ deutlich sichtbaren Einzelläsionen ist dieser wesentlich schwerer zu diagnostizieren.

 Als eine der ersten Praxen in Deutschland können wir MS Patienten eine Messverfahren anbieten, welches sowohl eine hochpräzise Beurteilung der Hirnsubstanz und des Hirnvolumens ermöglicht, als auch eine sehr präzise Beurteilung der herdförmigen Einzelläsionen im Verlauf ermöglicht.

Die besondere Stärke des Systems tritt dabei bei Verlaufskontrollen zu Tage, hier wird sowohl die Anzahl als auch das Volumen aller Einzelherde gemessen und verglichen, auch das Hirnvolumen wird exakt vermessen und kann sehr genau mit Voraufnahmen verglichen werden. Auch ein alleiniger beschleunigter Abbau der Hirnsubstanz kann bei einer MS auch ohne neu aufgetretene Herde auftreten und ist dann als Fortschreiten der Erkrankungzu werten. Da bislang hierfür keine adäquaten Messverfahren zur Verfügung standen, wird dieser Umstand jedoch meist vernachlässigt.

Mit Hilfe des in unserer Praxis verfügbaren Systems kann so eine MS Kontrolle wesentlich präziser und umfassender erfolgen und ermöglicht so eine ggf. bessere Therapie.


Durch die neue Computer-basierte Auswertung können wir für Sie einen vorzeitigen oder besonders raschen Rückgang des Hirnvolumens wesentlich genauer erfassen als durch die einfache visuelle Beurteilung durch den Radiologen, wie sie bisher üblich ist.


Dadurch kann man die Krankheit möglicherweise früher erkennen und besser behandeln. Gerade zur Beurteilung der Wirksamkeit neuartiger MS-Therapien ist die exakte Bestimmung des Hirnvolumens sehr wichtig.